DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR BEWERBER

Sehr geehrte(r) Bewerber(in),

im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die RENAULT NISSAN WIEN HANDELS- UND REPARATUR GesmbH in Verbindung mit der Durchführung Ihres Bewerbungsprozesses und der Entscheidung über die Umsetzung einer Beschäftigungsbeziehung.

1. Verantwortlicher

Wir, RENAULT NISSAN WIEN HANDELS- UND REPARATUR GesmbH, verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich auf Grundlage der anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Datenschutzgesetzes 2018 (DSG).

Für weitere Fragen zum Datenschutz in Bezug Ihres Bewerbungsprozesses steht Ihnen von unserer Seite unsere Datenschutzkoordinatorin zur Verfügung.

Postalisch:

Datenschutzabteilung

Laeer-Berg Straße 66

1100 Wien

Oder per E-Mail: job@rrg.at

2. Personenbezogene Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung erhalten. Zu den relevanten personenbezogene Daten gehören:

Kerndaten: Vorname, Nachname, Titel, Qualifikationsniveau, Geschlecht, Geburtsdatum und –ort, Nationalität, private Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail Adresse), Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis, Fotos, Sprachkenntnisse.

Bewerberdaten: Versicherungsdatenauszug, Bewerbungsschreiben und Lebenslauf, Referenzen, Informationen aus einem Interview.

Datenschutzerklärungen: Einwilligungserklärungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten; die Möglichkeit, Ihre zuvor erteilte Einwilligung zu widerrufen; Erklärungen zur Behandlung von persönlichen Daten; Erklärungen zur Geltendmachung Ihrer Rechte auf Zugriff, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit einschließlich der Informationen, die Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte angeben.

Falls Sie uns freiwillig Informationen zur Verfügung stellen, die wir angesichts der neuen Datenschutzverordnung und des Einstellungsverfahrens als sensibel erachten, verpflichten wir uns zum vertraulichen Umgang (Vertraulichkeit) dieser Daten.

Wir fordern Sie, uns eine „Clean-Version“ des Bewerbungsschreibens vorzulegen, und zwar ohne Erwähnung der Religionszugehörigkeit, der politischen Meinung, des Familienstands, der sexuellen Orientierung, des Gesundheitszustands oder anderer Informationen, die gemäß der Definition von besonderen Kategorien personenbezogener Daten (DSGVO) sensibel sind.

3. Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

Wir verarbeiten Ihre genannten personenbezogenen Daten, um den Bewerbungsprozess mit Ihnen durchzuführen und eine optimale Stellenbesetzung innerhalb unserer gesamten Organisation (einschließlich Fachorganisationen) zu gewährleisten.

Wir tun dies auf der rechtlichen Grundlage unseres berechtigten Interesses, einen effizienten Bewerbungsprozess durchzuführen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) sowie auf der Grundlage der Notwendigkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO). Diese Daten erheben wir im Rahmen des Bewerbungsprozesses entweder, indem Sie uns diese zur Verfügung stellen (beispielsweise durch Senden Ihres Lebenslaufes per E-Mail) oder indem wir diese selbst erheben (beispielsweise durch das Aufzeichnen von Notizen während des Bewerbungsgespräches).

Im Fall einer Initiativbewerbung oder wenn wir Ihre spezifische Bewerbung ablehnen, Ihre Bewerbungsunterlagen jedoch weiterhin aufbewahren möchten, um Sie bezüglich weiterer zu besetzender Positionen zu kontaktieren, werden wir Ihre Zustimmung dazu einholen.

Wenn sich im Falle abgelehnter Bewerber später Streitigkeiten vor einem Gericht oder außergerichtlich ergeben, werden wir auch personenbezogene Daten verarbeiten, um unsere berechtigten Interessen auf der Grundlage von Art. 6 (1) (f) der allgemeinen Datenschutzverordnung (DSGVO) auszuüben. Unser berechtigtes Interesse liegt dabei in der Feststellung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Wenn zu diesem Zweck besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden müssen, erfolgt dies auf der Grundlage von Art. 9 (2) (f) DSGVO.

4. Übermittlung Ihrer Daten

Um den Bewerbungsprozess mit Ihnen durchzuführen und eine optimale Stellenbesetzung innerhalb unserer gesamten Organisation (einschließlich Fachorganisationen) zu gewährleisten, übermitteln wir Ihre Daten an:

  • die Personalabteilung,
  • den zuständigen Abteilungsleiter oder Vorgesetzten.

Von uns beauftragte Dienstleister („Verarbeiter“) können zu diesem Zweck auch Daten erhalten. Diese schließen ein:

  • ITDienstleister: ANEXIA Internetdienstleistungs GmbH,

  Feldkirchnerstraße 140,

  9020 Klagenfurt am Wörthersee.

Die gegenständliche Datenverarbeitung wird ausschließlich in der EU bzw. im EWR durchgeführt.

Die Übermittlung der Daten (auch teilweise) in ein Drittland darf nur erfolgen, wenn der Verantwortliche dieser Übermittlung ausdrücklich zugestimmt hat und die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff DSGVO erfüllt sind.

5. Speicherdauer

Wie lange Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, hängt vom Ergebnis des Bewerbungsprozesses ab.

               Wenn ein Arbeitsverhältnis besteht

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer Ihres Arbeitsverhältnisses. Im Falle der Auflösung des Arbeitsverhältnisses werden wir Sie gesondert über die weitere Bearbeitung informieren.

               Wenn wir Ihre Bewerbung ablehnen

Wir werden die Bewerbungsunterlagen spätestens sechs Monate nach Bekanntgabe der Ablehnungsentscheidung automatisch löschen. Die Aufbewahrungsdauer dient der Erfüllung der Nachweispflicht in Verfahren oder anderen Rechtsstreitigkeiten mit Bewerbern.

Bei Streitigkeiten vor einem Gericht oder außergerichtlichen Verfahren werden wir Ihre personenbezogenen Daten stets für die Dauer des Verfahrens und darüber hinaus speichern, um verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten nachzukommen. Diese legen Aufbewahrungs- und Dokumentationsfristen von bis zu sieben Jahren fest.

Wenn wir aufgrund Ihrer Einwilligung Ihre personenbezogenen Daten speichern, um Sie bezüglich neuer Stellen zu kontaktieren, speichern wir Ihre Daten, bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder wir die Speicherung als nicht mehr erforderlich betrachten. Im letzteren Fall werden wir Sie über die Löschung der Daten informieren.

6. Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Dafür wenden Sie sich an uns.

Im Falle von Verstößen gegen das Datenschutzrecht bei der Verarbeitung Ihrer Daten oder für den Fall, dass datenschutzrechtliche Ansprüche in sonstiger Weise verletzt worden sind, haben Sie das Recht bei der Datenschutzbehörde eine Beschwerde einzubringen.

Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:

Datenschutzkoordinator, Laaer-Berg Straße 66, 1100 Wien (jobs@rrg.at)

Unseren Datenschutzbeauftragen erreichen Sie unter dpo.rrg@renault.com